Gruppe Jugendliche, Eltern und Kinder mit Behinderungen hören sprechender Direktorin zu

„Nightingale Inklusiv“

Mentoringprojekt der Pädagogischen Hochschule Wien und der Wiener Kinderfreunde 

Das Projekt „Nightingale Inklusiv“ ist ein Mentoring-Programm für die Freizeitbegleitung  von SchülerInnen mit Behinderungen. Studierende der Pädagogischen Hochschule (PH) Wien treffen dabei einmal pro Woche SchülerInnen aus dem Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik (ZIS) Leopoldschule und der Hans Radl Schule. Dadurch sammeln sie praktische Erfahrungen in der Betreuung von SchülerInnen mit Behinderungen. Die StudentInnen verbessern die Möglichkeiten der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen Freizeit auch ohne ihre Familien qualitätsvoll zu verbringen. Die SchülerInnen erhalten die Möglichkeit das Kultur- und Freizeitangebot der Stadt Wien zu nutzen und ihre eigenen Vorstellungen von Freizeit zu verwirklichen. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Inklusion geleistet. Die Studierenden können diese Tätigkeit im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der PH Wien absolvieren und werden von den Kinderfreunden während des gesamten Jahres begleitet.

"Nightingale Inklusiv" ist 2017 als einer von zwei Wiener Bundesland-Gewinnern mit dem inklusionspreis der Lebenshilfe Österreich ausgezeichnet worden.

http://www.wien.kinderfreunde.at/Bundeslaender/Wien/Presse/Newsarchiv-Archiv-Presseaussendungen/2017/Nightingale-inklusiv-gewinnt-Wiener-Inklusionspreis-2017

Gefördert wird das Projekt „Nightingale Inklusiv“ durch das Bildungsministerium, die Köck-Stiftung, die Bezirksvorstehung Leopoldstadt sowie privaten Spenderinnen. 

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.